HISTORISCHE DENKMÄLER VON PALMA
MALLORCA KENNENLERNEN
Zu Favoriten hinzufügen

Palma ist eine Stadt, die jedes Jahr von Touristen besucht wird. Sie kommen aus aller Welt, ob per Flugzeug, Boot oder Kreuzfahrtschiff. Tausende von Menschen wählen dieses Ziel für ihren Urlaub. Die mallorquinische Hauptstadt ist voll von historischen Schauplätzen, die Sie in ferne Zeiten versetzen. Deshalb präsentieren wir Ihnen eine Liste der wichtigsten Denkmäler, die die Menschheit im Laufe der Jahre seit Menschengedenken geschaffen hat.

 

Beginnen wir mit der berühmten Kathedrale von Mallorca, auch bekannt als La Seu. Sie ist ein religiöser Tempel, dessen Bau im dreizehnten Jahrhundert begann. Im levantinisch-gotischen Stil verfügt sie über eine der größten Fensterrosen der Welt. Sie war sehr eng mit der einheimischen Monarchie verbunden und befand sich im Besitz verschiedener königlicher Erbschaften. Heute werden eine Vielzahl von außerordentlichen Feierlichkeiten zelebriert, z.B. die Mitternachtsmesse an Heiligabend, die vom Bischof von Mallorca geleitet wird, begleitet vom Sibila-Gesang und der Calenda-Predigt.

 

In der Nähe finden wir La Llotja. Es liegt direkt am Meer und war der alte Hauptsitz der Handelsschule. Im Jahr 1421 begann der Bau unter der Leitung des bekannten Architekten Guillem Sagrera. Im bürgerlichen gotischen Stil war es die Handelsbörse und der Treffpunkt für die große Anzahl von Händlern, die durch den Hafen der Stadt miteinander Handel trieben. Auf diese Weise wurden kommerzielle Verträge, Bankgeschäfte usw. abgewickelt.

 

Ein weiteres einzigartiges Gebäude in der mallorquinischen Hauptstadt sind die arabischen Bäder, die sich in den Gärten von Can Fontirroig befinden. Sie stammen aus dem 11. Jahrhundert und sind eines der wenigen Beispiele für die auf der Insel erhaltene islamische Architektur. Es handelt sich um eine Reihe von Räumen, die möglicherweise Teil eines Palastes eines muslimischen Adligen waren. Der Hauptraum zeichnet sich durch eine Reihe von heißen Bädern aus, die von einer Kuppel und einem Oberlicht bedeckt sind. Es hat auch einen doppelten Boden, in dem heißes Wasser und Dampf, die in den Bädern verwendet wurden, zirkulierten.

 

Weiter in Richtung Stadtrand und 112,6m über dem Meeresspiegel befindet sich die Festung von Bellver. Im Laufe der Geschichte war dieses Denkmal eines der emblematischsten und originellsten der Insel. Es wurde zwischen 1300 und 1311 im Auftrag von König Jaime II. erbaut. Sie besitzt ein gotisches Gebäude, mit einem runden Grundriss und vier großen Türmen. Sie diente im Laufe der Jahre der Verteidigung und als königliche Residenz. Im Inneren können Sie die verschiedenen Nischen sehen, in denen sie ihr Leben führten, sowie einige Objekte oder Skulpturen und Illustrationen aus dieser Zeit.

 

Der Königspalast von Almudaina liegt in der Nähe der Kathedrale und ist eine der offiziellen Sommerresidenzen der spanischen Königsfamilie. Er ist seit dem 14. Jahrhundert eine königliche Residenz, als er von König Jaime II. errichtet wurde. Im Erdgeschoss befinden sich noch originale mittelalterliche Details, während das Obergeschoss mit Elementen des 17. und 19. Jahrhunderts ausgestattet ist.

 

Kontaktieren Sie Futurtrans, um einen Bus zu buchen und einen Spaziergang durch diese historischen Denkmäler zu unternehmen.


ZONE
MONUMENTS